Ein erster Beitrag

Dies ist ein erster Beitrag

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Ein erster Beitrag

  1. Schaefer, Hildegard sagt:

    Hier und endlich möchte ich Dir, Wilfried, einmal danken.
    Es drängt sich mir ein Vergleich auf, dass du mich an die Hand nimmst und mir die wunderbare (Internet) Welt zeigst, in der ich sein kann, wenn ich endlich das Laufen lerne. Und dabei die vorsichtige Kerstin, die wie eine Mutter die Gefahren aufzeigt und Lösungen aufzeigt, wie sie umgangen werden können.
    Durch Dich gehöre ich immerhin zu den Leuten, die schon mal eine virtuelle Lesung erlebt haben, wissen, was ein Avatar und 2nd Life ist und ein Forum beschicken können (war lange nicht da, weil ich die Mail-Information eingerichtet hatte und da war wohl nichts neues gekommen), und das will schon was heißen in meiner Altersgruppe.
    Mein PC will manche Sachen nicht so wie ich (siehe Forum). Da ich kürzlich alle meine Texte verloren habe und sie mir mühsam wieder neu schreiben oder zumailen lassen muss ist ein Blog wohl auch eine Speichermöglichkeit für meine öffentlichen Texte.

    Ich bin also dabei.

  2. Wilfried sagt:

    Vielen Dank für diesen lieben Kommentar, Hildegard! Das geht einem ja runter wie Öl :-)

    Und das bei einem Blog, der noch gar nicht eröffnet ist und eigentlich erstmal nur als Technikdemonstration gedacht war. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Geschichten von Dir veröffentlichen dürfte.

    Alles liebe und frohe Weihnachten
    Wilfried

    • Hildegard Schaefer sagt:

      Da wollte ich doch gleich durchstarten mit dem Kapitel 1 meines “Inneren Arztes” (das war das, worauf du dich in der Mail bezogen hast) und habe keine Ahnung, wie ich das machen soll.
      Meine Anmeldung hat schon mal nicht funktioniert. Soll ich Dir die Geschichte mailen?

      Gruß
      Hildegard

      • Ja, das Blog-System ist auch unabhängig von dem Forum. Ich würde eigentlich empfehlen, das Du mir den Text tatsächlich per Mail schickst. Das Blog-System hat da auch seine Tücken, die ich selber gerade erst erkunde.

        Was wir uns auch nochmal überlegen können ist, ob die Texte als normale Webseiten eingestellt werden sollen, wie ich es bei meiner Geschichte gemacht habe, oder als fertig formatiertes PDF. Die Idee hatte Christoph aufgeworfen. Ich finde das eigentlich gar nicht schlecht.

        Schöne Grüße
        Wilfried

  3. Jan Christoph Nerger sagt:

    Hallo Wilfried,

    ein schönes Bild und ein guter Anfang. Ich freue mich, wenn ich hier bald mit Geschichten einsteigen darf.

    Liebe Grüße,
    Christoph

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>