Trivialliteratur

Beim Durchstöbern meiner Bloglisten bin ich heute Morgen auf den Bericht mit dem prägnanten Titel Wie man ein verdammt gutes E-Book schreibt gestoßen. Ich muss gestehen, dass ich mit Trivialliteratur so gar keine Berührungsängste habe und insofern interessiert gelesen habe. Mein Bücherschrank ist voll von Fantasy und Science-Fiction Romanen, von denen bestimmt die Wenigsten der Kategorie gehobener Literatur entsprechen. Aber ich gestehe auch, dass ich Bücher hauptsächlich lese, um mir eine schöne Zeit zu machen, vom Alltag zu entspannen und mich von einer Geschichte für eine gewisse Zeit in fremde Welten und Zeiten entführen zu lassen. Ich will Hauptpersonen, mit denen es mir Spaß macht mich zu identifizieren und durch deren Augen ich Abenteuer erleben kann. Ich bin da vielleicht etwas einfach gestrickt. Aber wenn das gegeben ist, dann bin ich zufrieden.

Ich seh mich da eher in der Tradition eines urzeitlichen Geschichtenerzählers, der mit seiner Horde an einem knisternden Lagerfeuer hockt und versucht durch Geschichten die Gefahren und Kälte der Nacht zu vertreiben. Ok, einen Pulitzerpreis gewinnt man so nicht. Aber herrje, das muss ja auch nicht das Ziel eines Jeden sein. Mein persönliches Ego würde es mehr streicheln, wenn jemand zu mir sagt: „Wow, was für eine spannende Geschichte, ich habe gar nicht gemerkt wie die Zeit vergangen ist, als ich gelesen habe und wäre beinahe zu (was auch immer) zu spät gekommen.“ Insofern, bin ich jetzt ernsthaft am überlegen mir das in dem o.g. Blog vorgestellte Buch Heftromane schreiben und veröffentlichen zu bestellen.

Auch wenn das Genre Liebesromane eigentlich eher weniger in meinem Focus steht, ist es vielleicht tatsächlich mal spannend sich mit der entsprechenden Technik zu beschäftigen. Und warum nicht mal was Neues ausprobieren? Wenn ich da gerade so drüber nachdenke: Warum nicht mal eine Liebesgeschichte über eine sexy Cyborg-Kriegerin mit einem Werwolf artigen Alien auf einer heruntergekommen Schmugglerraumstation am Rande des besiedelten Sektors machen? :-)

Wilfried

Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>